Ihre Zufriedenheit ist unser Anspruch

 

NEWS

Printcon übernimmt Vertretung von Flexor

 15. September 2020


Jan Gradon, Rene Robak(Flexor), Martin Vogel, Markus Pieper (Printcon)


Ab sofort übernimmt Printcon die Vertretung von Flexor, dem Hersteller von Weiterverarbeitungsmaschinen für die Etikettenindustrie (Finishing nach Flexo- und Digitaldruck). In den Regionen Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten die beiden Unternehmen nun sehr intensiv zusammen.

»Flexor ist für ein perfektes Preisleistungs-Verhältnis bekannt und hat über 100 Maschinen im deutschsprachigen Raum im Einsatz. Die Kunden loben sowohl die Produktivität wie auch die Qualität der Maschinen sehr. Das Flexor-Programm ist darüber hinaus die ideale Ergänzung für unser gesamtes Portfolio. Printcon unter anderem Vertriebspartner für MPS (Druckmaschinen), Matho (Absauganlagen) und Wanjie-Europe (translative Offsetdruckmaschine)«, erläutert Martin Vogel, Geschäftsführer bei Printcon GmbH, die Beweggründe für die Kooperation.
Rene Robak, Geschäftsführer von Flexor ergänzt: »Wir freuen uns auf eine langfristige, fruchtbare Zusammenarbeit mit einem starken Partner in der Region DACH. Wir werden Printcon mit allen Kräften unterstützen, um die gute Position von Flexor in diesem Markt weiter auszubauen.«

Ulrich Etiketten ordert zwei Flexodruckmaschinen über Videoanruf

 

03. April 2020

Martin Vogel (Printcon), Rainer Ulrich (Ulrich-Etiketten)
Florian Ulrich (Ulrich-Etiketten), Bert van den Brink (MPS)


Um die Produktionskapazität aufgrund der gestiegenen Nachfrage weiter zu erhöhen, erweitert die österreichische Druckerei Ulrich Etiketten mit Sitz in Wien ihren Maschinenpark um zwei weitere MPS-Flexodruckmaschinen. Bestellt wurden 8- und 9-Farben EFA 530-Maschinen – damit hat Ulrich Etiketten insgesamt 11 MPS-Flexodruckmaschinen erworben

Obwohl die erste Initiative für Ulrichs neue Maschineninvestition begann, bevor sich die Welt durch die Coronavirus-Pandemie veränderte, schlossen MPS und Ulrich  den Auftrag über einen WhatsApp Gruppen-Videoanruf ab, als sie gezwungen waren, die notwendigen Maßnahmen aus Sperrungen und Reiseverboten zu ergreifen.

Angeführt wurde der Verkauf von Bert van den Brink, Mitbegründer von MPS, zusammen mit Martin Vogel von Printcon, dem lokalen Vertreter von MPS in Österreich, der Schweiz und Süddeutschland.

»Dank der langjährigen Beziehung zu MPS konnten wir diesen Deal virtuell abschließen«, sagte Rainer Ulrich, Direktor und in der 5. Generation im Familienunternehmen Ulrich tätig. »Ursprünglich wollten wir nur eine zusätzliche MPS-Druckmaschine anschaffen, haben uns dann aber für zwei entschieden! Tatsächlich war die Coronavirus-Krise der Grund, warum wir uns entschieden haben, jetzt Druckmaschinen anzuschaffen. Das Timing stimmt, und es ist sicherer, unser Geld in Maschinen zu investieren, als es auf der Bank zu sparen!«

Van den Brink und Martin Vogel: »Wir fühlen uns geehrt, dass unser treuer Kunde Ulrich Etiketten uns gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten erneut sein Vertrauen geschenkt hat. Nicht eine, sondern zwei Druckmaschinen über einen WhatsApp-Videoanruf zu verkaufen, war sicherlich eine neue Erfahrung!

Teil der Vereinbarung war der Weiterverkauf einer älteren MPS EP-Flexodruckmaschine, die Ulrich Etiketten viele Jahre lang besaß. Produktionsleiter Wolfgang Kapfenberger: »Wir freuen uns darauf, zwei neue MPS EFA 530-Maschinen hinzuzufügen, um unsere erhöhte Etikettenproduktion zu unterstützen. Aufgrund von Platzbeschränkungen sind wir dankbar, dass MPS unsere ältere EP-Druckmaschine zurückgenommen hat, um sie als Gebrauchtmaschine weiterzuverkaufen«.

Die MPS EP-Druckmaschine wurde sofort an den Gebrauchtmarkt verkauft, da das Modell EP weiterhin eine hochproduktive Mehrbahn-Druckmaschinenlösung mit Flexo- und Siebdruckfunktionen bietet.


Erfolgreiche Installation und Abnahme durch Printcon

Erste translative Wanjie WJPS 450 bei Wilkri Etiketten

28. Februar 2019

Wilkri Etiketten, Hersteller von selbstklebenden Etiketten mit Sitz in Reutlingen, schloss die Installation und Abnahme seiner ersten translativen Offsetmaschine Wanjie WJPS 450 erfolgreich ab. Mit dieser Maschine komplettiert Wilkri Etiketten sein Portfolio an Drucktechnologien, um den gestiegenen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Die Druckmaschine ist ausgestattet mit 1000 mm Abwicklung mit pneumatischen Rollenlift, Bahnkantensteuerung (BST), Bahnreinigung, Corona-Vorbehandlung (Vetaphone), sieben Offsetdruckwerken mit automatischer Farbzonensteuerung (Caber), automatischer Registersteuerung und Bahnbeobachtung (jeweils BST). Die UV-Trockner sind mit wassergekühlten Vacuumplatten versehen. Zudem besitzt die Maschine ein Flexodruckwerk, eine Heißprägestation, eine Stanze mit Matrixgitter-Aufwicklung, eine Slittereinheit mit Schermesser und eine 1000 mm Aufwicklung, ebenfalls mit pneumatischem Rollenlift. Die maximale Bahnbreite beträgt 450 mm.  Die Installation wurde von Printcon, der deutschen und schweizerischen Vertretung von Wanjie, begleitet.

Martin Vogel (Printcon), Jörg Hoss (Wilkri), Félix Prieto (Wanjie Europe)


Printcon übernimmt Vertretung von Wanjie und E21 

01. August 2018

Die Fa. Printcon GmbH übernimmt ab 01. August 2018 die Vertretung der Firmen Wanjie und E21 Technologies

Wanjie stellt technisch und qualitativ hochwertige translative Offsetdruckmaschienen her.
Diese sind bis zu einer Breite von 650 mm erhältlich und können mit zahlreichen Optionen und Konfigurationsmöglichkeiten auf die jeweilige Anforderung angepasst werden.
Der Maschinenbau ist nach westlichen Standards ausgeführt, enthält zahlreiche Teile europäischer OEM-Lieferanten und scheut keine Vergleiche bezüglich Qualität, Stabilität, Haltbarkeit und Bedienbarkeit mit europäische Wettbewerbern.
Die Installation, der Service und die Ersatzteileversorgung erfolgt über Wanjie-Europe in Madrid. 

E21 Technologies stellt vollautomatische Farbmischsysteme für alle Farbsysteme sowie Farbzuführanlagen für Druckmaschinen her.
Es können bis zu 32 Farben integriert werden, was eine genaueste Farbmischung garantiert.
Zudem wird der Farbverbrauch drastisch reduziert, da keine Übermenge an Farbe produziert/gemischt wird.

Printcon und Matho vereinbaren Kooperation

 

20. Dezember 2017

Für die Regionen Süddeutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten die beiden Unternehmen ab sofort sehr intensiv zusammen. „Das Produktprogramm von Matho, dem Spezialisten für Zerkleinerungs- und Absauganlagen, ist eine ideale Ergänzung für die MPS Druckmaschinen und die Rotocontrol Finishing- und Konfektionierungsmaschinen im Be-reich der Entsorgung“, erläutert Martin Vogel, Geschäftsführer bei Printcon GmbH, die Beweggründe für die Kooperation. MPS und Rotocontrol werden ebenfalls exklusiv durch Printcon vertrieben. Zudem erfüllen die Produkte von Matho die hohen Anforderungen an Innovation, Qualität und Verarbeitung, welche die Etiketten- und Verpackungsdrucker an ihren MPS-Druckmaschinen schätzen. Ab sofort übernimmt Printcon, vertreten durch die beiden Geschäftsführer Markus Pieper und Martin Vogel mit Sitz in Kohlberg (D), die Vertretung für das Matho-Produktportfolio in den Segmenten Etikettendruck, grafische Industrie und flexible Verpackungen.

 

"talk to me"
MPS startet Kommunikation zwischen MIS und Druckmaschine

17. September 2017

MPS Systems B.V. zeigt zur Labelexpo (Halle 11, Stand C20) seine jüngste Entwicklung zur Möglichkeit der Interaktion zwischen MPS-Druckmaschinen und Managementinformationssystemen (MIS). Die neue Technologie soll die Steuerung und den Datenaustausch in Echtzeit ermöglichen.

Das Protokoll liefert Daten für den Austausch zwischen Managementinformationssystemen und MPS-Druckmaschinen und soll Echtzeitdaten zur Erhöhung der Produktivität liefern. Zusätzlich zur regulären MIS-Schnittstelle können Bediener auf eine spezielle Funktion und Anwendung zugreifen, die sich auf Android- oder iOS-Smartphones oder Tablets installieren lässt.

Daten, die vom MIS zur Druckmaschine geliefert werden müssen, enthalten den Kundennamen, den Drucklauf, die Farbsequenz, die Werkzeugeinrichtung, den Materialtyp und -dicke, den Druckplattencode und die Planung (Jobwarteschlange). Daten von der Druckmaschine an das MIS bestehen aus dem Bediener, Druckgeschwindigkeit, Meter/Yard gedruckt (Auftragsstatus), produzierter Ausschuss (Fehlbögen), Einricht- und Druckzeit.

MPS wird zudem eine zweite, voll ausgestattete EF-Druckmaschine in der Automation Arena (Halle 11) präsentieren. Die Automation Arena wird zwei automatisierte Druckstraßen für die digitale und konventionelle Etikettenproduktion beinhalten, von der Druckauftragserstellung über Druckvorstufe, Druck, Veredelung und Rechnungslegung.


Stärkung der Vertriebsstrukturen

Printcon GmbH wird neuer MPS-Vertriebspartner

15. September 2017

MPS gab die die sofortige Zusammenarbeit mit der Printcon GmbH (Kohlberg) als neuen Vertriebspartner für Süddeutschland, Österreich und die Schweiz bekannt.

Frank Kuntke, Vertriebsleiter MPS Systems GmbH: „Wir sind davon überzeugt, mit der Aufnahme von Printcon einen weiteren Schritt zum Erfolg getan zu haben, das deutsche Team zu festigen und in Zukunft zu erweitern.”